Vegane "Maulwurf" Cupcakes

21:36:00





Hallo meine Lieben, wir haben gerade diese wunderschönen, saftigen, fluffigen und super leckeren Cupcakes gebacken. Obwohl ich anfangs sehr skeptisch wegen der Soyasahne war und ob die
Cupcakes auch wirklich gelingen, muss ich sagen dass ich wirklich überrascht bin wie lecker diese kleinen Dinger sind. Ich habe sogar den Test gemacht und ein paar Freunde die Cupcakes probieren lassen, ohne ihnen zu sagen, dass sie vegan sind. Alle waren total verblüfft, als ich ihnen sagte, dass die Cupcakes vegan sind. Geschmackstest vollkommen bestanden! Ich finde sie sind eine super alternative zu den "richtigen" Cupcakes, besonders für Personen die keine Laktose vertragen - Personen wie mich. Wenn ihr also interesse habt die Cupcakes nachzubacken, unten ist das Rezept für euch





"Maulwurf" Cupcakes


Zutaten:

Teig:
- 200 g Mehl
- 55 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 20 g Backkakao
- 1/2 Packung Backpulver (8g)
- 1 Prise Salz
- 1 zerdrückte Banane
- 75 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
- 220 ml Milchersatz
(Soya-, Mandel-, Haselnussmilch etc.)

Topping:
- 1 Packung Soyatoo
- 1 zerdrückte Banane
- 1 Päckchen Vanillezucker

Was ist zu tun?

1. Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel gut verrühren.
(Wir haben einfach alles mit einer Gabel verrührt. Kleiner Tipp: Zur Not kann man die "Milch" auch mit Wasser ersetzen. Da uns die Soyamilch ausgegangen ist haben wir den Rest mit Wasser aufgefüllt.)
2. Den fertigen Teig auf 13 Muffinförmchen verteilen und bei 180 Grad (Umluft) für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben.
3. Nachdem die Muffins abgekühlt sind kann das Topping gemacht werden. Dazu einfach die Soyatoo mit der zerdrückten Banane und dem Vanillezucker vermengen und die Creme dann mit einem Löffel auf die 12 Muffins verteilen.
4. Den 13. Muffin über die 12 Muffins zerkrümeln.
5. Genießen!


Ich hoffe ihr habt Spaß beim nachbacken!

xoxo Tschok Detsorn






You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe